AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen

§ 1 Allgemeines

Nachstehende Leistungs- und Zahlungsbedingungen gelten für alle von Australien-Visum.net erbrachten Serviceleistungen, soweit nicht ausdrücklich anders lautende Bestimmungen schriftlich vereinbart wurden.

 

§ 2 Leistungsumfang

1 Die von Australien-Visum.net zu erbringende Dienstleistung umfasst die Bearbeitung und Einreichung von ETA-Anträgen mittels der uns zur Verfügung stehenden Airline-Reservierungssysteme AMADEUS und SABRE, sowie den Versand der ETA-Bestätigung per email.

2 Darüber hinausgehende Sonderleistungen sowie Änderungen nach bereits erfolgreicher Genehmigung des ETA sind kostenpflichtig oder bedürfen einer erneuten Antragstellung.

 

§ 3 Zahlungsbedingungen und Versand

1 Für die Bearbeitung des ETA-Antrages, ggf. Korrektur der Antragsdaten (soweit eventuelle Fehler für uns ersichtlich, feststellbar oder per Nachfrage klärbar sind) und den Versand der ETA-Bestätigung per email wird von uns eine Servicegebühr in Höhe von 10 Euro berechnet. Es fallen keine weiteren Gebühren an.

Es wird gemäß §19 Abs. 1 Umsatzsteuergesetz keine Umsatzsteuer erhoben.

2 Die Zahlung erfolgt sofort per Kreditkarte oder Paypal. Alternativ ist auch Zahlung gegen Vorkasse (Überweisung) möglich.

Bei Zahlung per Überweisung erfolgt die Zustellung der ETA Bestätigung per email innerhalb von 24h nach Zahlungseingang.

Bei Zahlung per Kreditkarte oder Paypal erfolgt die Zustellung der Bestätigung innerhalb von 24h nach Antragstellung.

Sollte ein Antrag nicht genehmigt werden, erstatten wir die Antragsgebühren innerhalb einer Woche.

Eine Stornierung des ETA-Antrages nach Genehmigung und Versand der ETA-Bestätigung ist nicht möglich.

 

§ 4 Datenschutz und Haftungsausschluß

 

1 Die Übermittlung der Antragsdaten an die australischen Behörden erfolgt ausschließlich über das ETA-Modul der Reservierungssysteme der Airlines.

Wir verwenden die übermittelten Daten ausschließlich zur Beantragung des ETA, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben.

2 Australien-Visum.net haftet nicht für eine fehlerhafte Übermittlung von Antragsdaten und haftet auch nicht für eine fehlerhafte Ausstellung des beantragten ETAs.

Der Antragsteller ist verpflichtet alle Angaben aus dem erteilten ETA mit dem dazugehörigen Reisepass zu vergleichen und eventuelle Fehler sofort zu melden bzw. zur Korrektur einzureichen.